Programmtrailer

Nach den Programmen "Gemischtes Plättli" und "Nöies Zöigs" gibt es jetzt:

Kämmerlimusik

Frölein Da Capo präsentiert ihren dritten Streich - und das in kämmerlimusikalischer Besetzung: Frau, Blech, Tasten, Saiten und Gesang. Seit nunmehr zehn Jahren multipliziert sich die Solistin via Loopgerät live zum Einfrauorchester und endlich hat auch ihr Zeichenstift einen festen Platz in der Partitur. Im kleinen Musikkämmerli schöpft Frölein aus dem grossen Kosmos in ihrem Kopf und entwirft daraus musikalische Alltagsweisen, gesungene Gedankenspiele oder auch vom Leben gezeichnetes. Nun wagt sich die passionierte Nesthockerin vor die Tür und offenbart das Resultat ihrer Odyssee quer durchs Musikkämmerli: Kämmerlimusik.


Unten finden Sie Bildmaterial zum kommenden Programm "Kämmerlimusik" (Fotografin Elisa Brügger). 
Bitte verwenden Sie diese Bilder für Voranzeigen oder Berichterstattungen mit Nennung der Fotografin.
Ebenso finden Sie den Promotext zum kommenen Programm als PDF zum Download wie auch eine ausführlich Biografie von Frölein.

Nach Absprache kann auch anderes Bildmaterial verwendet werden.

Pressestimmen

 

"Schampar guet. Imfau."

Konzertkritik von Nobert Bossart, Willisauer Bote

 

„ ... ein Abend voll mit Musik, Humor, Charme und zwischendurch auch etwas Nachdenklichkeit“

Konzertkritik von Roman Kühne, Luzerner Zeitung

 

 

Secondhandorchestra

Seit 2017 ist Frölein Da Capo Mitglied des Secondhandorchestras, ein Gemeinschaftsprojekt von Roman Riklin und Daniel Schaub (Heinz de Specht) mit Adrian Stern und FM François Mürner. Zusammen erarbeiteten und inszenierten sie den Mundartabend "Sgt. Pepper". Einen Show-Abend der sämtliche Songs des berühmten Beatles-Albums mit schweizerdeutschen Texten in überraschenden Arrangements neu aufleben lässt. Dabei verweben die vier Live-Musiker Beatles-Gassenhauer wie «With a Little Help From My Friends» und «Lucy In The Sky With Diamonds» oder Songperlen wie «A Day In The Life» gekonnt mit eigenen, neuen Liedern und Beiträgen, welche in losem, assoziativem Zusammenhang zum Originalmaterial stehen. Die ursprünglich geplante Spielzeit wurde seit der Uraufführung wegen dem grossen Erfolg mehrfach verlängert. Das Secondhandorchestra tourt auch 2019/2020 durch die Schweiz, unter anderem mit DAS ZELT. 

Informationen zu diesem Projekt, Spieldaten und Tickets findet man alles unter: www.secondhandorchestra.ch